Sie sind der
  Besucher

Modul 3  Vorbereitung auf die Brauchbarkeitsprüfung nach § 7 BPO NRW

Grundsätzliches

Die Brauchbarkeitsprüfung nach § 7 besteht aus drei Prüfungsfächern:

  1. Gehorsam
  2. Schussfestigkeit im Feld oder Wald
  3. Schweißarbeit auf der künstlichen Rotfährte

In diesem Lehrgang erfolgt ausschließlich die Vorbereitung auf die Schweißarbeit. Zur Vorbereitung der anderen Prüfungsfächer soll den Teilnehmern die Möglichkeit eingeräumt werden, an entsprechenden Übungstagen des Lehrgangs zur Vorbereitung auf die Brauchbarkeitsprüfung nach § 6 BPO NRW teilzunehmen. Im Idealfall haben die Teilnehmer zuvor das Modul 1 des Ausbildungsprogramms absolviert.

Den Teilnehmern soll das Herstellen der Übungsfährten mit Anschuss, Wundbetten und Fährtenende erläutert und praktisch vorgeführt werden. Wichtig beim Anlegen der Fährten ist das Markieren, um die Richtigkeit der Arbeiten überprüfen zu können. Nach einer theoretischen Unterweisung sollen von den Teilnehmern vor den jeweiligen Übungstagen Übernachtfährten angelegt werden, die am Folgetag von den Gespannen gearbeitet werden.

Den Teilnehmern soll auch erklärt werden, dass eine bestandene Brauchbarkeitsprüfung nach § 7 BPO NRW einer Totsuche in der Jagdpraxis entspricht. Für schwierige Nachsuchen sind besonders ausgebildete Spezialisten einzusetzen.

 

Allgemeines

Ausbilder: Herr Dr. Herbert Lenzen

 

Der Kurs ist auf 5 Hunde limitiert.
Alle Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs gebucht.

 

Anmeldungen der Vereinsmitglieder des JGV Aachen haben Vorrang.
 

Kosten

  • werden noch bekannt gegeben

Zeitraum

  • in Bearbeitung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jagdgebrauchshundverein Aachen